Leben – und wie es auf unserem Planeten entsteht – fand ich schon immer faszinierend. Gerade bei so „kleinen“ Dingen wie den Tomatenpflanzen, die in meinem Zimmer heranwachsen finde ich es jedes mal aufs Neue interessant, wie aus so kleinen Samen ein sooo großer Tomatenstrauch mit so vielen Früchten werden kann. Als kleines Kind war es schon fast wie ein Adventskalender, bei dem man jeden Morgen gespannt darauf war, das nächste Türchen zu öffnen. Nur dass man gespannt darauf war, wie viel die kleinen Pflänzchen gewachsen sind.

Ähnlich, wie im Gleichnis des Senfkorns kam mir der Gedanke, dass es die kleinen Dinge im Leben sind, die das große Ganze ausmachen. So unscheinbar diese kleinen Dinge zu Beginn auch sein mögen. 😉

Robert